We hired a new employee
Natur

Spiel: Herbstdomino

Von Uli Eigentler 2. Oktober 2019

Herbstzeit ist Sammelzeit! Statt Beeren und Schwammerl finden wir jetzt viele schöne Naturmaterialien am Waldboden. Beim Herbstdomino-Spiel kann man die vielen gesammelten Dinge wunderbar verwerten. Danke liebe Uli für die schöne Idee!
Ihr braucht: viele verschiedene Naturmaterialien wie Steine, Schneckenhäuser, Äste, Äpfel, Hagebutten, verschiedene bunte Blätter, Kastanien, Nüsse oder Tschurtschen (so werden in Westösterreich alle Arten von Zapfen genannt).

Spielanleitung:

Zuerst sucht sich jedes Kind gleich viele unterschiedliche Naturmaterialien. Man braucht immer zwei idente Gegenstände! Sobald man genug gesammelt hat, geht es los! Der oder die Erste beginnt und legt zwei von den Fundstücken nebeneinander auf den Boden. Der oder die nächste Person versucht nun an einem der beiden Objekte ein identes Objekt aus seiner Schatzkiste anzulegen. Wenn das gelingt, darf noch ein weiterer beliebiger Gegenstand aus dem Fundus hinzugefügt werden. Das Spiel ist aus, sobald jemand die eigene Herbst-Schatzkiste vollständig verspielt hat oder niemand mehr legen kann. Wer die meisten Gegenstände verspielt, hat gewonnen. Mehr von Uli lest ihr auf www.lowredeyes.at!

 

Uli Eigentler

Uli Eigentler ist gelernte Ökonomin, Kräuterpädagogin, Vortragende in der Alpenvereins-Akademie und Bloggerin.