Spiele

3 Spiele mit Stift und Zettel

Von Pia Payer 26. März 2020

Wer bin ich?

Ein Spiel, dass man ab zwei Personen beim Wandern, am Lagerfeuer, bei langen Autofahrten und oder einfach gemütlich daheim spielen kann. Es werden entweder Tiere erraten – was vor allem für jüngere Kinder spannend ist, oder berühmte Persönlichkeiten, Comic Figuren, Schauspieler, Politiker, … der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

So geht’s: Man überlegt sich jeweils für die andere Person ein Tier oder eine Figur, schreibt sie auf ein Post It und klebt sie dem Gegenüber (vorsichtig) 😉 auf die Stirn. Man muss nun erraten, was auf dem eigenen Post It steht, indem man Fragen stellt, die mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden können. Z.B.: Bin ich ein Mensch? Bin ich real? Bin ich eine Frau?
Man darf so lange Fragen stellen, bis eine Frage mit „Nein“ beantwortet wird. Dann ist die andere Person dran. Wer zuerst weiß, wer er oder sie ist, hat gewonnen! Spielt man Wer bin ich? unterwegs und hat keine Post Its zur Hand, kann man sich auch einfach ein Tier oder eine Person ausdenken und der oder die andere muss erraten, wer gesucht ist!

Bauernscharade

Ein Spiel, dass man in zwei oder mehreren Gruppen und drei Runden spielt. In der ersten Runde sollen Begriffe erklärt werden, in der 2. Runde pantomimisch dargestellt und in der 3. Runde darf man nur ein Wort sagen, um den Begriff zu beschreiben. Jede Gruppe hat immer 1 Minute Zeit, der eigenen Gruppe Begriffe zu erklären, dann wird gewechselt. Wurden alle Begriffe ein Mal verwendet, geht es mit denselben Begriffen wieder von vorne los. Welche Gruppe errät mehr Begriffe?

So geht’s: Jede Person überlegt sich 5 Begriffe und schreibt sie auf ein Zetterl. Alle Begriffe werden zusammengeschmissen und los geht’s! Ein Begriff nach dem anderen wird verwendet. Sind alle Begriffe ein Mal vorgekommen, geht es mit den gleichen Begriffen wieder von vorne los. Jedes Team hat immer 1 Minute Zeit und pro erratenem Begriff erhält man einen Punkt. Nach der 3. Runde werden die Punkte zusammengezählt und das Siegerteam ermittelt.

Stadt, Land, Fluss

Ein altbekanntes Spiel, das mit kreativen Kategorien immer wieder lustig ist! Ab zwei Personen kann man loslegen.

So geht’s: Man schnappt sich einen Stift und ein Blatt Papier, legt es quer und zeichnet einen Raster: oben nebeneinander trägt man die Kategorien ein und darunter sollen die Begriffe aufgelistet werden. Eine Person sagt sich gedanklich das Alphabet vor, die andere sagt „Stopp“. Der Buchstabe, bei dem gestoppt wird, ist der Anfangsbuchstabe der Begriffe, die es zu finden gilt.

Auf los geht’s los! Wer als erster oder erste fertig ist und in allen Kategorien ein Wort gefunden hat, gewinnt und bekommt 5 Punkte. Für ein Wort, das sonst niemand hat, gibt es 3 Punkte. Pro Wort, dass man eingefüllt hat gibt es 1 Punkt. Von Eissorten über Zeichentrick-Charaktere bis hin zu Farben und Liedern. Wer findet die ausgefallenste Kategorie?

Viel Spaß beim Spielen!

Pia Payer