Spiele im Schnee
Spiele

Spiele im Schnee

Von Birgit Kluibenschädl 13. Dezember 2019

Ein Spiel ist immer ein guter Start, bevor man als Gruppe zum Rodeln, Wandern oder auf eine Skitour aufbricht. Egal, ob sich die Gruppe schon kennt oder man sich zum ersten Mal trifft, nach einem Spiel ist die Stimmung lockerer und man ist vielleicht auch gleich aufgewärmt. Viel Spaß beim Spielen!

Atome und Moleküle

Material: Nix, außer Schnee. Am besten in einer größeren Gruppe – ab 15 Personen
Vorbereitung: Eine Person ist der oder die Spielleiter*in und soll Anweisungen geben
Anleitung: Alle anderen Personen sind Moleküle und laufen wild durcheinander. Je nachdem ob es warm, heiß, kalt oder eiskalt ist, laufen die Spielenden sehr schnell, schnell oder langsam durcheinander. Sagt der oder die Spielleiter*in, dass es eiskalt ist müssen alle regungslos stehen bleiben. Der oder die Spielleiter*in gibt im Spielverlauf dann an, welche Moleküle gebildet werden sollen, das heißt man muss sich dann z.B. zu Zweit, zu Dritt, zu Viert etc. zusammenschließen – wer kein Molekül findet, wo er oder sie sich anschließen kann, scheidet aus.

Figuren im Schnee

Material: Nix, außer Schnee.
Vorbereitung: Auf einer großen Schneefläche werden verschiedene Figuren in den Schnee gestapft. Das können Umrisse von Dingen oder Tieren oder einfach nur geometrische Formen sein. Dann gehen jeweils zwei Spieler*innen zusammen.
Anleitung: Einer Person werden nun die Augen verbunden. Der oder die Sehende sucht sich eine Figur aus und führt dann die andere Person entlang. Dieser muss dann die Figur erraten. Danach werden die Rollen getauscht. Wem das zu einfach ist, der kann als Blinder auch die erratene Figur selber noch einmal nachstapfen. Da kommen sicher viele lustige Schneezeichnungen heraus!

Schneekuchenrennen

Material: 2 Joghurtbecher, Schnee
Vorbereitung: Die Kinder stellen sich in zwei gleich großen Gruppen mit je einem Joghurtbecher hintereinander auf. Vor jeder Gruppe wird ein gleich großer, lockerer Schneehaufen vorbereitet.
Anleitung: Jede Gruppe trägt nun im Staffellauf den Schneehaufen mit dem Joghurtbecher ab und versucht am Ziel den Schnee als „Schneekuchen“ aus dem Becher zu stürzen. Gewonnen hat die schnellste Gruppe und für unbeschädigte Schneekuchen gibt es Bonuspunkte.

Noch mehr Winterspiele findet ihr in unserem Rucksackspielebuch Winter von Birgit Kluibenschädl. Das könnt ihr kostenlos unter jugend@alpenverein.at bestellen!

 

Birgit Kluibenschädl