Gruppenfoto vor dem Gipfelkreuz am Bischofshofen
Aktuell

Hüttengaudi mit Klasse – Fristen verschoben!

Von Pia Payer 17. Januar 2020

Anpassungen aufgrund der Corona-Situation

Vielen Dank für die vielen Einsendungen, die uns auch dieses Jahr wieder für das Gewinnspiel „Hüttengaudi mit Klasse“ erreicht haben. Leider hat uns das Corona-Virus alle aus unseren Routinen und Zeitplänen fallen lassen und viel durcheinander gebracht. Wichtig ist jetzt, dass wir alle zu Hause und gesund bleiben und vor allem versuchen, das Beste aus der Situation zu machen.

Für die Aktion „Hüttengaudi mit Klasse“ gibt es daher auch einige Anpassungen:

  • Aufgrund der Schulsperren verlängern wir den Abgabeschluss der Projekte auf 5. Mai 2020, damit auch jene noch die Chance für eine Einreichung haben, die durch Corona nicht mehr fertigstellen konnten
  • es konnten nicht mehr alle Einsendungen gesichtet werden, da auch das Alpenvereinshaus gesperrt ist. Sobald möglich, wird dies nachgeholt
  • Die Sieger werden so rasch wie möglich nach dem neuen Abgabeschluss ermittelt, damit jene Klassen, die noch vor den Sommerferien auf eine Hütte wollen, das auch noch tun können, sofern dies auch wieder möglich ist

Das Gewinnspiel soll keinesfalls „ausfallen“. Wir werden abwarten, wie sich die Vorgaben der Regierung für die Zeit nach Ostern entwickeln (evt. weitere Verzögerung des Schulbetriebs, Schließung der Beherbergungsbetriebe, Ausgehsperren etc.) und uns danach richten bzw. dann wieder Anpassungen für das Gewinnspiel vornehmen.

***
Hüttengaudi mit Klasse!

Raus aus dem Alltag und rein in die Natur! Auch 2020 können Schüler*innen mit einem kreativen Beitrag wieder eine Übernachtung auf einer Alpenvereinshütte gewinnen!

15 Schulklassen konnten uns letztes Jahr beim Gewinnspiel „Hüttengaudi mit Klasse“ überzeugen und waren auf Alpenvereinshüt­ten in ganz Österreich unterwegs. ,,Witzig, cool und abenteuerlustig!“, so beschreibt die Volksschule Zirl ihr Hüttenerlebnis am Sol­steinhaus in Tirol. ,,Wir haben uns den steilen Weg zur zweiten Rast raufgekämpft. Der Rastplatz war bei der Solnalm, da stand ein süßes Haus und rundherum wa­ren sogar noch Schafe. Nach dem Abendessen haben wir bei der Hütte ein Lagerfeuer gemacht und später mit unseren Stirnlam­pen noch eine Nachtwanderung. Das war echt cool!“.

Draußen sein – Zeit haben – ­etwas erleben. Gemeinsam den Aufstieg zur Hütte bewältigen, sich beim Wandern unterhalten und am Abend gemütlich beisammen ­sitzen. Ein Tag am Berg mit einer gemeinsamen Hüttenübernach­tung kann für viele besondere Momente sorgen. Wandern, dabei Zeit haben miteinander zu reden, sich auf das Hier und Jetzt konzentrieren – ohne Reizüber­flutung – das macht etwas mit der Gruppe und stärkt die Klassen­gemeinschaft. Ein altbewährtes Rezept, moderner denn je. Die Hütten und Wege des Alpenver­eins und das Angebot der Alpen­vereinsjugend in den Sektionen und Ortsgruppen sollen Kinder und Jugendliche einladen, raus­zugehen, abzuschalten und die Natur zu genießen.

Hüttengaudi mit Klasse

Wie kann man mitmachen?

Um am Gewinnspiel teilzuneh­men, soll die Klasse bis zum 15.03.2020 gemein­schaftlich einen Beitrag zu einer konkreten Fragestellung ausar­beiten. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Kreative Bastelarbeiten, Videos, Theaterstücke, und Werbeplaka­te haben uns in den letzten Jahren erreicht. Man sieht, dass den Klassen schon allein die Ausarbeitung der Beiträge eine Menge Spaß macht. Die 2b vom BRG in der Au in Innsbruck entwickelte zum Beispiel verschiedene Brettspiele, eine andere Klasse hat die Milli­onenshow nachgespielt. Um die Chancen möglichst gleich zu ver­teilen, wertet die Jury im Alpenvereinshaus die Beiträge in mehreren Kategorien – es wird je nach Alter der Schüler und ge­gebenenfalls auch nach Art der Schule unterschieden. Jede Ka­tegorie hat eine eigene Jury. Der Fantasie sollen keine Grenzen gesetzt werden. Wie das Thema bearbeitet wird, entscheidet die Klasse.

Fragestellung 2020

Nachhaltigkeit und Umwelt­schutz sind in aller Munde und mit den globalen Zielen für nach­haltige Entwicklung, die bereits 2015 von 193 Staaten verabschie­det wurden, soll Nachhaltigkeit breit gedacht werden. Die glo­balen Ziele für nachhaltige Ent­wicklung betreffen weit mehr als den Umweltschutz und umfassen ökologische, soziale und ökonomi­sche Aspekte. Für uns, die Alpenvereinsjugend, sind diese Themen sehr wichtig und wir wünschen uns, dass Kinder und Jugendliche diese Zusam­menhänge verstehen und sich mit Nachhaltigkeit im weiten Sinne auseinandersetzen. Die Frage­stellung dieses Jahr lautet:

  • Wie könnt ihr ein Hüttener­lebnis für euch, eure Schul­klasse und auch für die Um­welt nachhaltig gestalten?
  • Und wie kann man andere dazu inspirieren, auch nach­haltig in den Bergen unter­wegs zu sein?

Beantwortet diese Fragen kreativ und sendet und eure Werke bis zum 15.03.2020 an huettengaudi@alpenverein.at

oder Post an:
Österreichischer Alpenverein
KW „Hüttengaudi mit Klasse“
Olympiastraße 37
6020 Innsbruck

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.
Viel Erfolg!

Gruppenfoto mit Kindern auf dem Hügel               

Pia Payer

Mitarbeiterin Abteilung Jugend, zuständig für Kommunikation, Redaktion und Alpenverein Coaching.