Handwerk

Gebrannte Haselnüsse mit Rosmarin-Kick

Von Uli Eigentler 23. Dezember 2020

Gebrannte Mandeln kennt jeder – von Jung bis Alt – und sie sind immer ein tolles kleines Geschenk oder ein nettes Mitbringsel. Für den Wow-Effekt ersetzen wir die Mandeln durch Haselnüsse – alle anderen Arten von Nüssen gehen natürlich auch – und das i-Tüpfelchen ist sicher der Rosmarin, der die selbstgemachte Leckerei zu etwas Besonderem macht.

Man braucht für gebrannte Haselnüsse mit Rosmarin-Kick:

• 100 ml Wasser
• 150 g Zucker
• 1 TL gehackter Rosmarin
• Backpapier

So geht‘s:

Haselnüsse, Wasser und Zucker in einen Topf geben und auf höchster Stufe so lange kochen, bis der Zucker anfängt, zu kristallisieren. Gehackten Rosmarin dazugeben und noch mal kurz karamellisieren. Die noch heißen Nüsse auf einem Backpapier auskühlen lassen.
Wer es lieber ganz klassisch mag, ersetzt den Rosmarin durch je eine Prise Zimt und Vanille, für die Experimentierfreudigen empfehle ich noch Thymian, Knoblauchpulver, Ingwer oder Chiliflocken.

 

Uli Eigentler

... ist gelernte Ökonomin – seit 2011 selbständige Vortragende im Bereich Kräuterpädagogik, Nachhaltigkeit und LandArt, Schreiberling & Bloggerin, Naturelover und Outdoorenthusiastin, Kräuterfee und Zahlenliebhaberin, Mama und Ehefrau.