Silikonform mit eingefrorenen Nüssen, Blütenblättern oder Beeren
Handwerk

Ein Eismobile basteln!

Von Tamara Haller 8. Januar 2020

Ein Eismobile ist eine wunderschöne Dekoration für den Balkon oder Garten. Wenn es draußen eisig kalt ist, kann man sich besonders lange daran erfreuen – beim Aussuchen der Gegenstände kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen!

Material:

  • 3 Holzstäbe
  • Wolle oder Spagat
  • Eiswürfelformen
  • Nüsse, Beeren, Blüten, Blütenblätter, etc.
  • Dekoartikel wie z.B. kleine Wollbommel, Holzperlen, Papierschneeflocken, etc.
  • Schere, Leim

Bastelanleitung:

  1. „Eiskristalle“ basteln: Nimm die Eiswürfelform und lege in jede Vertiefung entweder Nüsse, Blütenblätter, Beeren oder Ähnliches hinein. Anschließend legst du noch den Wollfaden in die Vertiefungen und füllst die Form mit Wasser auf. Nun ab ins Gefrierfach! (Oder über Nacht nach draußen lassen, wenn es kalt genug ist.)
  2. Nach etwa fünf Stunden sind die „Eiskristalle“ fertig und können vorsichtig aus der Form gelöst und am Mobile oder einem Ast befestigt werden.
  3. Wenn du ein echtes Mobile basteln möchtest, drei gleich lange Holzstäbe – wie auf dem Foto abgebildet – zusammenkleben
  4. Die Eisanhänger kannst du nun ganz einfach an den Stäben anbinden.
  5. Fertig! Jetzt muss man nur noch hoffen, dass es draußen kalt genug ist, damit man lange Freude daran hat!

Alternativ dazu kann man auch die Holzstäbe weglassen und einen einzigen Faden durch alle Vertiefungen ziehen. Dann hängen die Eiskristalle untereinander. Sieht auch toll aus!

Tamara Haller

Langjährige Mitarbeiterin beim Alpenverein und Mama von zwei Kindern. Sie verbringt gerne viel Zeit mit ihrer Famile im Freine und Basteln zählt zu ihren Hobbys.