Handwerk

Basteln mit alten Kletterseilen

Von Sabrina Auer 27. Januar 2020

Alte Kletterseile wiederverwerten

Die empfohlene Nutzungsdauer von Kletterseilen variiert je nach der Häufigkeit der Verwendung sehr stark. So soll ein nie benutztes Seil nach spätestens zehn Jahren und ein fast täglich verwendetes Seil nach nicht einmal einem Jahr ausgetauscht werden. Meist sind die Seile aber viel zu schade, um sie direkt zu entsorgen und landen in der Garage oder im Keller. Dort verweilen sie meist, bis sie irgendwann doch nur im Weg herumliegen und bei einer Aufräumaktion im Müll landen. Damit es nicht soweit kommt, habe ich hier ein paar Tipps, um alte Seile wiederzuverwenden.

Die erste und einfachste Wiederverwendung von Seilen, die sich nicht mehr zum Klettern eignen, ist die Verwendung als Seilschwänze (2-3 Meter lange Seilstücke). Diese werden vor allem zum Üben des Achterknotens und des richtigen Anseilens in Klettergruppen gebraucht, können aber auch super als Spielfeldbegrenzungen zum Einsatz kommen.
Eine weitere Möglichkeit ausgediente Kletterseile zu verwerten, ist, diese zu Hundespielzeugen (siehe Foto) zu verarbeiten. Je nach Größe des Hundes und der Seildicke eignen sich der Achterknoten, der Sackstich oder mein persönliches Highlight der Affenfaustknoten super, um Wurfspielzeuge zu basteln.
Die Einsatzmöglichkeiten im Haushalt und Garten sind wohl am breitesten gefächert. Hier können Teppiche oder Lampenschirme geknotet werden, bei Sitzbänken die Lehnen und Sitzflächen neu bezogen werden, Garderoben gebastelt oder Rankhilfen für Pflanzen erstellt werden. Und wer die Mühe nicht scheut, den Seilmantel von den Kernen zu befreien, hat mit den Seilmänteln grenzenlose Möglichkeiten, diese zusammen zu nähen und somit einen eigenen Stoff zu kreieren.
Und sollten doch noch mehr Seile anfallen als ihr selbst verarbeiten könnt, dann bin ich mit meinem Label ZAB Upcycling eine dankbare Abnehmerin und würde mich freuen, wenn ihr an mich denkt, bevor ein Seil im Müll landet! 

Armbänder basteln

So wird aus eurem alten Kletterseil ein buntes Armband:

  1. Zuerst müsst ihr ein Stück Seil abschneiden und den Kern herausziehen; hier hat es sich bewährt, ein Seilsstück mit ca. einem Meter Länge zu nehmen, denn umso länger das Seilstück ist, desto schwerer wird es, den Kern herauszuziehen.
  2. Als nächstes messt ihr den Umfang eurer Hand ab und schneidet ein Stück Seil ab, das ca. 1cm kürzer ist als der Umfang eurer Hand. Danach die beiden Enden von eurem Seilstück mit einem Feuerzeug etwas verschmelzen, sodass sich das Seilstück nicht von selbst auftrennt.
  3. Im Anschluss wird noch ein ca. 2cm langes Gummiband angenäht; hier könnt ihr entweder eine Nähmaschine benutzen oder die Nähte von Hand nähen.
  4. Fertig ist euer individuelles Armband aus einem alten Kletterseil!

Natürlich gibt es noch viele weitere Verwendungen für alte Seile und ich hoffe, ich konnte einigen von euch ein paar Beispiele nennen, was mit dem nächsten ausgemusterten Kletterseil gemacht werden kann. Denn um im Keller zu versauern, sind sie doch viel zu bunt.

Sabrina Auer

leitet die Kinderklettergruppe Dornbirn und ist im Landesjugendteam Vorarlberg tätig, als Ausgleich zum Job ist sie gerne kreativ tätig und draußen unterwegs.